Besuch des OV Bochum Riemke bei der Belia Seniorenresidenz in Riemke

Allgemein

Besuch der Belia Seniorenresidenz
Fotostrecke»

Bereits vor der Eröffnung informierte sich die SPD Riemke eingehend über den Neubau der Belia Seniorenresidenz. Die Einrichtungsleiterin Angela Steinborn ließ es sich nicht nehmen, detailliert ihr Haus vorzustellen. Schon bei dem Richtfest im Frühjahr 2016 hatte Belia der SPD Riemke die regelmäßige Information über den Baufortschritt angeboten. Nach Führungen durch den Rohbau vor ein paar Monaten konnte die SPD Riemke nun fertiggestellte Bereiche besichtigen. Im Vordergrund stand dabei das erst in der letzten Woche eingerichtete Musterzimmer. 

„Wir freuen uns über diesen modernen Neubau in unserem Stadtteil und natürlich auch über 70 neue Arbeitsplätze, die dadurch geschaffen werden. Dieses Projekt wird die Wohnqualität in unserem Stadtteil weiter erhöhen. Alle Zimmer sind Einzelzimmer mit Bad. Der hohe Standard entsprechend der modernen Vorgaben des Landes NRW ist überzeugend und zukunftsweisend“, sagte Gabriele Schuh als Riemker SPD Ratsmitglied. Die Belia Gruppe errichtet 88 Wohnungen für pflegebedürftige Senioren und investiert dafür über 8 Mio. Euro. „Bochum hat als Stadt einen großen Bedarf an Pflegeplätzen. Zudem ist die Verkehrsanbindung und die infrastrukturelle Lage in Riemke sehr gut“, sagte die Einrichtungsleiterin Angela Steinborn. Das Haus wird in seiner Gestaltung an die Umgebung angepasst. So heißen die Wohnbereiche „Am Tippelsberg“, „Zur Zeche Constantin“, „Glück-auf-Bahn“ oder „Riemke Markt“. Seit dem 1. November 2016 wurden etliche Einstellungsgespräche geführt, um die Eröffnung mit fachkundigem Personal sicherzustellen. „Wir wollen den Bewohnern ein hochwertiges Angebot unterbreiten. Qualifiziertes Personal ist eine Grundvoraussetzung“, erläuterte Angela Steinborn. Die gelernte Krankenschwester verfügt über eine jahrzehntelange Erfahrung als Führungskraft in der Altenpflege. „Wir begrüßen die offene Gestaltung des Hauses, das unter anderem mit seinem Restaurant ja auch den Anwohnern zur Verfügung stehen soll“, meinte Jörg Schneider als Vorsitzender der SPD Riemke zum Abschluss. Die SPD Riemke freute sich insoweit über das Angebot der Belia für weitere Besuche.

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 515555 -