Pressemitteilung der SPD Bochum zu Minister Groschek in Bochum

Unterbezirk

Von Pommes, Bier und Stadtumbau – Minister Groschek in Bochum ....

Am Dienstag besuchte Michael Groschek, Minster für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, das Stadtumbaugebiet Westend in Bochum.

Die Tour startete in der Turbinenhalle im Westpark, wo der Minister klar herausstellte, dass der Weg auf den sich die SPD Bochum gemacht hat, der richtige und zukunftsorientierte ist. Er lobte ausdrücklich die Konzepte zu alternativen Mobilitätskonzepten im Wahlprogramm der SPD Bochum.

„Der Wandel von der Verkehrs- hin zur Mobilitätsgesellschaft ist ein Weg den es aktiv zu ge- stalten gilt. Die Bogestra als Kommunales Unternehmen ist hier gut aufgestellt. Sie ist mehr als ein Verkehrsunternehmen: Sie ist Mobilitätsdienstleister.“ , so Groschek.

Beim Termin waren neben der Oberbürgermeisterin Fr. Dr. Ottilie Scholz und den Landtags- abgeordneten Thomas Eiskirch und Serdar Yüksel, auch die Dezernenten Michael Townsend und Dr. Ernst Kratzsch.
Die Ratskandidatin Martina Schmück-Glock führte in einem Kleinbus durch das Stadtumbau- gebiet und lobte die gute Arbeit der Stadtumbaubüros mit sozial-integrativem Ansatz am Springerplatz und an der Kohlenstraße.

Eine Station der Tour war auch die Baustelle des neuen Musikzentrums. Zum ersten Mal nach langer Zeit gab es wieder die Möglichkeit einen Blick in die mittlerweile im Umbau befindliche Marienkirche zu werfen.
Eine der ersten Amtshandlungen von Groschek als Minister war die Übergabe der Bewilli- gungsbescheide für die Landeszuschüsse zum Bau des Musikzentrums.

Den Abschluss bildetete eine gemütliche Runde im Bermuda-Dreieck, bei der sich nach der Besichtigung der Skate-Anlage bei Bier und Pommes einige gute Gespräche ergaben. 

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 582126 -